Photovoltaik

Als erster Schritt wurde 2005 eine Photovoltaikanlage mit 120 kW auf den Dächern der Gutsverwaltung installiert. 2010 folgten zwei weitere Anlagen auf Gutsdächern mit einer Leistung von zusammen 180 kW. Somit sind nun Photovoltaikmodule mit einer Spitzenleistung von insgesamt rund 300 kW in Betrieb. Der aus Sonnenenergie gewonnene Strom wird derzeit komplett in das öffentliche Netz eingespeist. Eine spätere Eigennutzung ist bereits geplant.

Vorteile der Energiewende

Durch die Umstellung der Energieversorgung im Schlossgut Kühbach soll zum einen ein Beitrag zum Umweltschutz in der Region geleistet werden. Folgende greifbaren ökologischen Vorteile sind herauszuheben:

  • Schonung fossiler Energieträger durch den kompletten Umstieg auf nachwachsende Rohstoffe
  • Gewaltige Einsparung an CO²-Ausstoß, mindestens 4.500 t / Jahr
  • System der kurzen Wege durch ausschließliche Verwendung nachwachsender Rohstoffe aus der eigenen Land- und Forstwirtschaft
  • Geschlossener Nährstoffkreislauf durch die Nutzung der vergorenen Einsatzstoffe der Biogasanlage und des Rapsölkuchens auf den landwirtschaftlichen Flächen
  • Waldbauliche Vorteile durch die Entfernung von Schad- und Restholz aus den Forstbeständen
  • Hervorragende Ökobilanz aller Biere und alkoholfreien Getränke der Brauerei, verstärkt durch ausschließlich regionalen Vertrieb

Zum anderen ist davon auszugehen, dass die durch die Umstellung auf ausschließlich regenerative Energien gewonnene Autarkie angesichts der Endlichkeit fossiler Energieträger in Zukunft auch einen spürbaren ökonomischen Vorteil für das Schlossgut Kühbach und für Dritte bieten kann. So wird in Kühbach tatsächlich die ansonsten oft theoretisch erörterte Idee der Nachhaltigkeit verwirklicht. Aus eigener Kraft sichert das Unternehmen dauerhaft die gesamte Energieversorgung durch eigene nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien. Dabei wird innovativ gehandelt, aber ohne Abenteuer einzugehen: Zur Anwendung kommen höchst fortschrittliche, jedoch bereits erprobte und für sehr gut funktionierend befundene Technologien. Und schließlich erscheint die Umstellung auf erneuerbare Energien angesichts steigender Energiepreise auch aus einem rein betriebswirtschaftlichen Blickwinkel als sinnvoll. Das Schlossgut Kühbach wird komplett von der allgemeinen Energiepreisentwicklung abgekoppelt.

Von ganz besonderer Bedeutung ist aber auch die soziale Komponente: Ihrer Verantwortung bewusst, will die Familie von Beck-Peccoz sicherstellen, dass an ihrem wirtschaftlichen Vorteil auch all jene teilhaben, die sich an diese alternative Energieversorgung anschließen. Deshalb werden den Kunden so günstige Preise geboten, dass die Einsparung gegenüber den bisherigen Heizkosten schon jetzt für Privathaushalte etwa 25 %, für Gewerbebetriebe bis zu 50 % beträgt. Darüber hinaus werden die Wärmepreise 20 Jahre lang garantiert nur entsprechend der Inflationsrate des Verbraucherpreisindexes steigen.

Als Vorreiter der erneuerbaren Energien in der Region zeigt das Schlossgut Kühbach, dass sich gelebter Umweltschutz, wirtschaftliches Handeln und soziales Engagement nicht gegenseitig ausschließen, sondern dass sich ganz im Gegenteil die Chance bietet, allem gerecht zu werden, wenn man sich nur traut, neue Wege zu gehen.